Geschichte über die Ordo AG

Die 100-jährige Geschichte der Ordo

 

1916 Gründete Herr Karl F. Brunschwiler eine Einzelfima mit dem Zweck des Vertriebs einer Buchhaltungsmöglichkeit mittels Aluminium Platte und Buchhaltungsblätter mit Soll und haben Spalte. Im laufe der Jahre wuchs die Firma und 1926 wurde aus der Einzelfirma die Ordo Organisations AG gegründet. Der Sitz befand sich an der Röslistrasse in Zürich.

Ende der Dreissigerjahre trat Herr Leuthold in die Firma ein und arbeitete sich zum Assistenten des Geschäftsführers hoch. Als dann Herr Brunschwiler starb übernahme seine Ehefrau die Aktien und ernannte Herrn Leuthold zum Geschäftsführer. Schon bald wurde ihr Bewusst, dass Sie zu wenig Wissen hatte, um die Fima weiter führen zu können.

 

31.12.1960 Aus diesem Grund verkaufte Sie die Aktien an Herrn Leuthold. In den sechziger Jahren beschäftigte die Ordo Organisations AG 19 Mitarbeiter allein im Aussendienst zum Verkauf der Aluminium Platten und den Buchhaltungsblättern, welche sie weiterentwickelt hatten, so dass sogar ein Buchungsjournal geführt werden konnte. Zur damaligen Zeit waren diese Aluminium Platten, revolutionär.

 

 

1984 Herr Leuthard war inzwischen knapp 70-jährig. Aufgrund des alters verkaufte er die Aktien an Herrn Othmar Blumer, welcher die Firma weiterführen wollte, mit der Absicht, dass sein Sohn einst die Geschäftsleitung übernehmen würde. Dieser war jedoch nicht interessiert und Herr Leuthard war im Jahre 1994 noch immer Geschäftsführer der Ordo Organisations AG.

Inzwischen hatte die Firma einige Probleme und konnte den Wechsel ins EDV Zeitalter nicht vollziehen. Zu dieser Zeit, nahm bereits das Computerzeitalter seinen Lauf. Die Anwendungsmöglichkeiten mit Maus und Tastatur, waren für die Aluminium Platten eine grosse Konkurenz.

Aus diesem Grund wurde der Kontakt mit Konrad Hitz hergestellt, welcher soeben seine Kollektivgesellschaft gegründet hatte. Konrad Hitz amtete in den ersten 2 Jahren als Temporärer Angestellter und kümmerte sich um die EDV belangen. Die Ordo AG machte so den Schritt in das EDV Zeitalter. 

 

 

1996 Übernahm Konrad Hitz einen ersten Teil der Aktien und wurde zum Geschäftsführer ernannt. Seine ehemalige Ausbildungspartnerin Frau Trudi Loppacher sollte mithelfen die Ordo AG wieder aufblühen zu lassen. Leider bekamen die beiden schon kurze Zeit später Meinungsverschiedenheiten über die Ausführung der Arbeiten und trennten sich wieder.

In der Folge übernahm Konrad Hitz alle Aktien von Herrn Othmar Blumer welcher im Jahre 2001 in Pension ging. Konrad Hitz vollzog daraufhin den Umzug nach Effretikon und den Namenswechsel auf Ordo AG. Im Jahre 2009 kam noch die letzte Anfrage betreffend Buchhaltungsblätter der alten Durchschreibe Buchhaltung. Allerdings waren diese Blätter schon längere Zeit nicht mehr am Lager und ein Neudruck zu kostspielig.

Von 2001 bis 2011 war die Ordo AG in Effretikon in einer Bürogemeinschaft. Als diese 2011 aufgelöst wurde, zog Konrad Hitz mit der Ordo AG nach Weisslingen in sein Eigenheim, dies deshalb, weil seine Frau schon einige Jahre an Krebs erkrankt war. Zu dieser Zeit hatte die Ordo AG keine Angestellten, bis auf den Geschäftsführer selbst.

 

 

2019 Mit Herr Swen Ottiger und Frau Jasmin Pfister traten zwei Neue Gesichter die Nachfolge von Konrad Hitz per 1. Januar 2019 in der Ordo AG an. Konrad Hitz ging in den verdienten Ruhestand und wanderte nach Thailand aus. Damit bleibt das Traditionsunternehmen Ordo AG im Treuhand und Immobilienbereich weiterhin erfolgreich bestehen.

geschäftsführerin Geschäftsführer

Swen Ottiger ist über 10 Jahre in der Finanzbranche tätig und mit dem VBV bei der Finma im Vermittlerregister eingetragen. Er ist der Gründer von Performance AG und Performance Immobilien-Treuhand GmbH und auch der Geschäftsführer von der Performance AG.

Jasmin Pfister ist schon über 14 Jahren als Immobilienbewirtschafterin mit eidgenössischen Fachausweis in der Immobilienbranche tätig. Durch die exC und professionelle Arbeitsweise sowie durch die hohe Leistungsbereitschaft geniesst sie bei den Eigentümern grosses Ansehen!

 

2026 Feiert die Firma Ihr 100-jähriges Jubiläum! In dieser Zeitspanne hatte es viele hochs und tiefs gegeben. Die Firma setzte sich in einem stark wandelnden Markt durch. Was heutzutage nicht selbstverständlich ist. Es freut uns deshalb umso mehr Sie persönlich in diesem Traditionsunternehmen begrüssen zu dürfen.